Stehaufmenschen

Stehaufmenschen

Der Mutmacherpodcast

#3: Wenn die Tochter geht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vor einem Jahr verlor Silvia Fink-Eisinger ihre Tochter Tamina durch einen Reitunfall. Als der Unfall passierte, war Tamina gerade einmal 18 Jahre alt. Sie wurde sofort ins Krankenhaus geflogen, lag fünf Tage im künstlichen Koma, bis ihre Organe versagten. Silvia verlor den Boden unter den Füßen, sie funktionierte nur noch, konnte nicht mehr arbeiten. Sie reiste für vier Wochen nach Sri Lanka, wo sie von morgens bis abends meditierte. Sie suchte einen Sinn hinter dem tragischen Unfall. Diesen fand sie nicht, dafür die Fähigkeit, Gegebenes zu akzeptieren. Heute leitet Silvia wieder Seminare, schenkt anderen Hoffnung und zeigt: Selbst aus der schlimmsten Dunkelheit gibt es einen Weg.

Ihr Buch Ent-Wickel Dich musste sie nach dem Tod ihrer Tochter noch einmal überarbeiten. Inzwischen kann Silvia sagen: Ich stehe zu jedem Wort.

Erhältlich hier


Kommentare

Thea Sofia Deuster
by Thea Sofia Deuster on 29. Mai 2019
Hallo - habe leider erst heute von dem tragischen Unfall von Tamina gehört - ich bin fassungslos, traurig (unsere Kinder sollten nicht vor uns gehen), aber auch sicher, daß nur eine Frau wie Du es schafft, aus dem Tal wieder nach oben zu kommen. Ich schreib Dir privat - umarme Dich Thea

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.