Stehaufmenschen

Stehaufmenschen

Der Mutmacherpodcast

#14: Frieden finden nach dem Tod der Tochter

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann: Ina Milert musste hilflos dabei zusehen, wie ihre geliebte Tochter Lea mit 13 Jahren in die Drogensucht rutschte. Erst war es der Joint vor der Schule, später kamen Heroin und Crack dazu. Auch wenn Lea mehrere Entzüge durchmachte, ganz von den Drogen kam sie nie los. Irgendwann hält es die inzwischen 18-Jährige nicht mehr aus und springt von einer Brücke – aus purer Verzweiflung. Sie stirbt wenig später im Krankenhaus. Den Schmerz, den Ina durchleiden musste, ist unvorstellbar. Doch auch wenn Leas Geschichte endete, die von Ina ist noch nicht vorbei, auch wenn es sich für die Redakteurin lange so angefühlt hatte. Langsam kämpft sie sich ins Leben zurück und kann heute sogar wieder Freude empfinden.

Inas und Leas Geschichte gibt es auch im Buch „Tagebuch einer Sehnsucht“ zu lesen (jpc, 14,90€)

Du hast Feedback zu unserer Folge oder möchtest uns deine Geschichte erzählen? Dann schreibe uns eine E-Mail unter mavie@burda.com oder schicke uns eine Sprachmemo auf WhatsApp an: 0176 4735 1903

Wenn du selbst depressiv bist oder Selbstmord-Gedanken hast, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 erhältst du Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Musik: Creative Commons Licence, Chris Zabriskie


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.